Ihr Warenkorb ist leer
Wissenswertes über Federn und Daunen
Über Federn und Daunen


Federn und Daunen vereinen in sich alle Vorteile der Natur, dies findet man bei keinem anderen Füllmaterial. Der Schlaf unter einem Feder-und Daunenbett hat sich seit langer Zeit als wohltuend, gesund und erholsam erwiesen.

Federn und Daunen haben zwischen sich ein besonders gegliedertes Luftpolster, und somit eine hohe Isolationsfähigkeit.

Jeder Mensch kann im Schlaf bis zu 0,5 l Feuchtigkeit abgeben, Federn und Daunen haben die hervorragende Eigenschaft, diese Feuchtigkeit leicht nach außen ableiten zu können. Dadurch entsteht ein angenehmes , trockenes Schlafklima.

Als Füllmaterial können ausschließlich Federn und Daunen von Gans und Ente verwendet werden. Der Unterschied beim Gefieder der Enten und Gänse liegt in der Größe der Federn. Gänsefedern sind voluminöser und am unteren Ende mit mehr Flaum versehen als Entenfedern. Dadurch können sie mehr Luft einschließen.

Das Untergefieder des Wassergeflügels, also der Gänse und Enten, besteht aus Daunen. Die Daunen finden sich am häufigsten im Brustbereich und wachsen unter dem äußeren Schutzgefieder. Eine Daune hat keinen Kiel wie eine Feder, sie entfaltet vom Zentrum aus eine Vielzahl von Härchen mit Verästlungen. Räumlich gesehen sieht sie wie ein Ball aus. Die Größe der Daunen ist abhängig vom Lebensraum der Tiere - je kälter der Lebensraum, desto größer sind die Daunen. Daunen sind äußerst leicht und bieten im vergleich zu Federn besonders viele Lufteinschlüsse und haben somit das beste Isoliervermögen, sind aber somit auch die teuerste Füllung!

Je nach Größe zählen wir von den Daunen 1 - 2 Millionen Stück auf 1 kg. Die Farbe des Gefieders hat nichts mit der Qualität der Federn und Daunen zu tun. Diese ist lediglich durch die Pigmentierung entstanden. Die Füllqualitäten sind in der Regel mit einem Etikett am Erzeugnis angebracht. Daraus kann die Farbbezeichnung, der Daunenanteil der Füllung, neu oder gebraucht, evtl. die territoriale Herkunft und die Klassifizierung ( z.B Klasse I für Wassergeflügel und Reinheitsgrad ) entnommen werden.

Das äußere Schutzgefieder der Vögel bezeichnet man als Federn, sie liegen über den Daunen und schützen sie somit. Federn sind flach und zweidimensional. Vom Federkiel aus gehen die Federhärchen nach links und rechts ab. Aufgrund dieser Konstruktion sind Federn nicht so bauschig und voluminös wie Daunen. Neue Federn sind Federn, die nach dem Rupfen noch nicht als Füllmaterial verwendet wurde.



Qualitätsmerkmale der Produkte


Unsere Produkte werden nach geltenden deutschen und europäischen Normen in einem deutschen Handwerksbetrieb hergestellt. Die von uns bearbeiteten Federn und Daunen werden auf modernen maschinen nach geltenden Normen bearbeitet.

Alle Gewebe sind nach Öko-Tex-Standard 100 geprüft, also Schadstoffgeprüft. Für feder-und daunengefüllte Erzeugnisse verwenden wir ausschließlich daunendichte Stoffe.

NOMITE (auf Deutsch: keine Milbe) ist ein Zeichen des Verbandes der europäischen Bettfedern-und Bettwarenindustrie. Damit dürfen die Mitglieder des Verbandes Bettwaren kennzeichnen, die mit neuen Federn und Daunen gefüllt und mit federn-und daunendichtem Inlett umhüllt sind. mit Benutzung der Marke NOMITE dokumentieren die Hersteller, dass die bettware den Kriterien der PAS 1008 des Deutschen Institutes für Normung genügt. Die Kernaussage der PAS 1008 ist, dass federn-und daunengefüllte Bettwaren für Hausstauballergiker geeignet sind, da Federn und Daunen ein milbenunfreundliches Schlafklima schaffen (schneller Wärmeaufbau während des Schlafens, schneller Feuchtigkeitsabbau während der Lüftung) , was für die feuchtigkeitsabhängigen Milben ein sehr ungünstiges Lebensumfeld ist. Desweiteren wirkt das federn-und daunendichte Gewebe einer Einwanderung der Milben entgegen. Somit sind diese Produkte für Hausstauballergiker und Asthmatiker geeignet.


Wir verwenden garantiert keine Federn und Daunen aus Lebendrupf!!!!



Pflegehinweise


Damit Sie lange Freude an Ihrer Daunendecke und Ihrem Kopfkissen haben, sollten Sie diese Hinweise beachten:

  • Daunendecke und Kopfkissen täglich aufschütteln, das lockert die Füllung auf und erleichtert die Feuchtigkeitsabgabe
  • Lüften Sie den Schlafraum mehrmals wöchentlich
  • Klopfen Sie Ihre Daunendecke nicht aus und bitte nicht absaugen (schädigt die Daunendichtigkeit des Bezuges)
  • Legen Sie die Daunendecke nicht in die pralle Sonne (schädigt Bezug und Füllung)
  • Gönnen Sie Ihrer Daunendecke in regelmäßigen Abständen von ca. 5 Jahren eine Reinigungskur (Kopfkissen öfter). Bitte überlassen Sie diese Tätigkeit einem Fachbetrieb. Dieser verfügt über die notwendigen Waschmaschinen und Trockner mit mind. 7 kg Fassungsvermögen
  • Daunenkissen sollten aus hygienischen Gründen nach ca. 3 - 5 Jahren ersetzt werden

Bei guter Pflege kann man von einer guten Daunendecke eine Lebensdauer von mindestens 15 Jahren erwarten!










Mindestbestellwert
10,- Euro 
 
Rabattangebote
Produkt Tipp
* Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.
* Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.